Baby/ Inspiration

{14 babyartikel, die man wirklich braucht}

- Dieser Post enthält keine Werbung und zeigt einfach Produkte von denen ich überzeugt bin und die ich mir immer wieder kaufen würde. -

Bevor Ella geboren wurde, war ich davon überzeugt, dass wir die Anschaffungen auf ein Minimum beschränken würden. Dass wir nicht alle möglichen Babysachen horten und uns auf die notwendigen Dinge konzentrieren würden, die man für die ersten Wochen braucht.

Naja, wie bei den meisten Erstlings-Eltern ist es dann doch nicht nur beim Notwendigsten geblieben. ;)

Ein paar dieser Dinge — von denen ich erst dachte, dass wir keine Verwendung für sie haben würden — sind jedoch zu meinen Lieblingen geworden.

Hier ist eine Liste mit Babyprodukten, die uns das Leben wirklich vereinfacht haben oder einfach nur toll sind:

14 Babyartikel, die man wirklich braucht von {nifty thrifty things}

1 | Still- und Zahnungskette
Diese Stillkette hat mich schon vor dem ein oder anderen Kratzer bewahrt. Als Ella wenige Monate alt war, fing sie an während des Stillens an mir rumzufummeln und mich manchmal zu kratzen oder zu kneifen. Mit diesen hübschen Stillketten ist es viiiel besser geworden und auch beim Tragen im Tuch oder der Trage hat Ella “was zu tun”.

2 | Stillkissen
Wir haben gleich zwei dieser Stillkissen. Es ist schön groß, aber auch bieg- und anschmiegsam. In den ersten Wochen, wo ich gefühlt 23 von 24 Stunden am Tag stillend auf dem Sofa verbracht habe, waren die beiden Kissen ein Lebensretter. Jetzt benutzen wir die Kissen meist nur noch als Rausfallschutz in unserem Familienbett.

3 | Brustwarzenbutter
Bevor Ella geboren wurde, dachte ich immer, dass das Stillen das natürlichste der Welt ist und man sich nicht groß darauf vorbereiten muss. Zwar war ein Stillvorbereitskurs teil der Geburtsvorbereitung, aber so richtig darauf vorbereitet, welche Schmerzen ich in den ersten Wochen haben würde, hat er mich nicht.

Stillen bedarf wirklich einiger Übung von Mama und Baby und es dauert eine Weile, bis es richtig rund läuft. Also sind wunde Brustwarzen fast unumgänglich und die richtige Creme lebensrettend.

__________________________________

14 Babyartikel, die man wirklich braucht von {nifty thrifty things}

1 | Mobile über dem Wickeltisch
Das Mobile über Ellas Wickeltisch habe ich selbst gemacht (leider nicht das vom Bild oben) und es hat das Windelwechseln lange Zeit ungemein vereinfacht. Mittlerweile lässt sich Ella aber leider nicht mehr von so einfachen Dingen ablenken. ;)

2 | Ubbi Windeleimer
Ganz am Anfang hatten wir einen dieser Windeleimer, in die nur teure Nachfüllkartuschen passen. Nachdem wir gesehen haben, was für einen Verschleiß wir bereits in den ersten Wochen hatten und uns ausgerechnet haben wie viele dieser Kartuschen wir während Ellas “Windelkarriere” kaufen müssten, haben wir uns nach einer Alternative umgeschaut. Schlussendlich ist unsere Entscheidung auf den Ubbi Windeleimer gefallen. Er ist stylish schlicht, aus Metall und schließt den Geruch ein, wenn er geschlossen ist. Und das Beste? Man kann ihn mit normalen Müllbeuteln benutzen!

__________________________________

14 Babyartikel, die man wirklich braucht von {nifty thrifty things}

1 | Krabbelschuhe
Lauflern- oder Krabbelschuhe bieten Halt, ohne die natürliche Bewegung einzuschränken. Sie sind super als Hausschuhe, besonders auf harten Böden, da sie dank der Wildledersohle ein Ausrutschen verhindern.

2 | Sabberlätzchen
Babies sabbern. Manche sogar (wie auch Ella manchmal) wie ein Wasserfall! Diese kleinen Sabberlätzchen sind praktisch UND hübsch. Es ist doch so viel einfacher das Lätzchen zu wechseln, wenn es durchnässt ist, als das komplette Outfit.

3 | Extragroße Mullwindeln
Eigentlich hatte ich mir diese extragroßen Mullwindeln gekauft, da ich vorhatte Ella zu pucken (hatte ich doch so viel Gutes darüber gehört). Die Idee finde ich noch immer super und es funktioniert bestimmt bei vielen Babies; nur nicht bei unserem. Das hat sie leider so gar nicht beeindruckt. ;)

Die Mullwindeln haben aber dennoch viel Verwendung bei uns gefunden. Als dünne Decke, zum Unterlegen, als Schattenspender im Kinderwagen oder im Auto und auch mal, um uns etwas Privatsphäre beim Stillen zu bieten.

__________________________________

14 Babyartikel, die man wirklich braucht von {nifty thrifty things}

1 | Lätzchen mit Ärmeln
Diese Lätzchen haben schon so einige Klamotten vor hartnäckigen Flecken gerettet. Besonders toll sind die Ärmellätzchen wenn man Fingerfood anbietet, oder die Kleinen anfangen mit Besteck zu essen.

2 | Mitwachsender Hochstuhl
Ein mitwachsender Hochstuhl ist Gold wert! Einige dieser Treppenstühle gibt es auch mit einem Neugeborenenaufsatz, sodass der Stuhl von Geburt an verwendet werden kann. Auch, wenn die Kleinen in den ersten Monaten noch nicht darin essen werden, ist es schön bereits dann die Tradition eines Familienessens einzuführen und die Kleinen teilhaben zu lassen. Ist doch für alle Beteiligten viel schöner, als das Baby in einer Wippe auf dem Boden zu lassen oder nur einhändig essen zu können, wenn man sein Baby hält.

__________________________________

14 Babyartikel, die man wirklich braucht von {nifty thrifty things}

1 | Angel-Vac Nasensauger
Diesen Nasensauger haben wir vor Ellas Geburt von einer guten Freundin geschenkt bekommen, die bereits zwei Kinder hatte. Am Anfang war ich etwas erschrocken, als ich gehört haben, dass man den Sauger an den Staugsauger anschließt, aber er ist super und hat uns schon so manche schnottenreiche Nacht erleichtert.

2 | Kapuzenhandtuch
Kapuzenhandtücher sind schön kuschelig und halten den ganzen Körper und Kopf warm nach dem Baden. Wahrscheinlich ist es kein wirkliches Must-Have, aber dennoch würde ich immer wieder spezielle Handtücher für’s Baby kaufen.

__________________________________

14 Babyartikel, die man wirklich braucht von {nifty thrifty things}

1 | Rockin’ Baby Ring Sling
Unseren Ring Sling benutzen wir noch immer. Er ist super, wenn es mal schnell gehen muss und man trotzdem die Hände freihaben möchte — z.B. beim Einkaufen oder Essen zubereiten.

2 | Fräulein Hübsch Mei Tai
Ich lieeebe unsere Fräulein Hübsch! Sie war toll als Ella noch klein war und auch heute benutzen wir sie regelmäßig. Sie hat Ella schon so häufig beim Einschlafen oder einfach zum Beruhigen geholfen. Auch die Hausarbeit ging hiermit am Anfang am Besten zu erledigen.

 

You Might Also Like

10 Kommentare

  • Antworten
    Demi | made by demi
    Mittwoch, der 17. Mai 2017 at 17:21

    Vanessa, these are great products for first-time parents! My daughter loved to be swaddled from day one, so I am glad I bought them before she was born! The only thing I will add in this list, is a baby monitor, so you don’t feel paranoid all the time and get some peace of mind!!
    Thanks for sharing :)
    Demi x

    • Antworten
      Vanessa @ {nifty thrifty things}
      Freitag, der 19. Mai 2017 at 22:45

      Thank you so much, Demi! :)
      I really liked the idea of swaddling and tried it a few times. Ella just wasn’t having it. Hehe
      And yes, a baby monitor is really important as well. We didn’t have one until Ella was about 6 months old and it really gave us back some freedom in the evenings. Yay!
      Have a great start into the weekend!
      XO, Vanessa

  • Antworten
    Emily
    Freitag, der 19. Mai 2017 at 01:31

    I can really relate to this! I said we were going to be minimalist parents, too, but some of the seemingly unnecessary gadgets make life so much easier during a time that can be a really challenging transition. We love the muslin blankets, teething necklaces, and baby wraps, too!

    • Antworten
      Vanessa @ {nifty thrifty things}
      Freitag, der 19. Mai 2017 at 22:46

      It’s weird how things change once the baby is actually there. I am glad I did keep an open mind after the birth to discover some of these great gadgets. ;)
      Thank you for your sweet comment, Emily!
      XO’s from Germany,
      Vanessa

  • Antworten
    Jehava
    Freitag, der 19. Mai 2017 at 02:16

    Really great and helpful post! I know good quality swaddle blankets were priceless!

  • Antworten
    hanna
    Freitag, der 19. Mai 2017 at 21:41

    Nursing Pillow, Nose Sucker and Velcro or Zip closed swaddles are my top 3!

  • Antworten
    Amanda
    Samstag, der 20. Mai 2017 at 01:24

    This is a really good list for new moms. I had no idea how indispensable my nursing pillow and baby carrier where going to be when I was pregnant with our first.

    • Antworten
      Vanessa @ {nifty thrifty things}
      Samstag, der 20. Mai 2017 at 22:52

      Thank you so much for your sweet comment, Amanda! :)
      I really couldn’t have survived the first few months without a comfortable nursing pillow and baby carrier.
      XO’s from Germany,
      Vanessa

    Kommentar hinterlassen