Baby/ BeSafe/ Markenbotschafter/ Kindersicherheit im Auto

{besafe markenbotschafter}

Nun ist es soweit: Ich kann offiziell unsere Markenbotschaftertätigkeit mit BeSafe verkünden!
Ich freue mich so sehr über diese wunderbare Möglichkeit eng mit BeSafe zusammen zu arbeiten und mich noch tiefer mit den Thema Sicherheit im Auto und vor allem Reboarder zu beschäftigen. Künftig wird es regelmäßige Blogposts zu dem Thema Kindersicherheit im Auto geben.

Bevor Ella geboren wurde, habe ich mir ehrlich gesagt nicht viel Gedanken zum Thema Autositze gemacht. Für mich war klar, dass Babies erstmal in einer Babyschale und später in einem Folgesitz fahren würden. Und von seiner eigenen Kindheit war man da die vorwärtsgerichteten Kindersitze gewohnt.

Nach etwas Recherche bin ich dann aber bei dem Thema Reboarder gelandet. Mit dem Wissen, dass ich jetzt über das Rückwärtsfahren habe, könnte ich es gar nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren Ella in einem vorwärtsgerichteten Sitz fahren zu lassen.

Bei meiner Recherche bin ich auch sehr schnell bei der Marke BeSafe gelandet. Sie sind die Pioniere auf dem Gebiet rückwärtsgerichteter Autositze und ihre Sitze erhalten beste Testergebnisse und Bewertungen. Umso mehr freue ich mich über die Zusammenarbeit mit dem Hersteller des “Volvos” unter den Autositzen.

Wie ich bereits im Beitrag Kinderautositz: Reboarder sind 5x sicherer erwähnt habe, haben wir uns für 2 unterschiedliche Reboarder für unsere Autos entschieden. Zum einen ist das viiiiel praktischer, da man nicht ständig den Sitz umbauen muss, aber es ist auch sicherer, da man nicht so sehr Gefahr läuft den Sitz falsch einzubauen. Einmal korrekt installiert, können wir ihn nun im Auto lassen, bis Ella in ein paar Jahren aus dem Sitz herauswächst.

Zudem haben wir das Problem, dass eines der Autos mit ISOfix ausgestattet ist und das andere nicht. Zwar bieten beide Varianten die gleiche Sicherheit, allerdings ist in unserem Auto mit ISOfix nicht genügend Platz für die gegurtete Variante.
Schlussendlich haben wir uns für den iZi Plus für unseren 20 Jahre alten Fiat Punto entschieden und für den iZi Modular i-Size für unseren Ford Focus.

Hier ein paar Details zu den ausgewählten Sitzen:

BeSafe iZi Plus

Der Beste im Test

Im Februar 2017 wurde der BeSafe iZi Plus erneut vom größten Schwedischen Versicherungsunternehmen Folksam zum Testsieger gekrönt. Bereits 2015 wurde der iZi Plus mit der Höchstnote 4 und mit “Bester im Test” ausgezeichnet.

Bei der Bewertung eines Autokindersitzes achtet Folksam vor allem darauf, wie lange ein Kind in dem Sitz rückwärtsgerichtet mitfahren kann und wie gut der Sitz ein Kind bei einem Unfall beschützt. Folksam erklärt: „In Schweden haben wir eine langjährige Tradition, Kinder bis zu vier Jahren rückwärtsgerichtet zu transportieren. Deshalb unterscheiden sich die Kinderrückhaltesysteme im schwedischen Markt von den meisten anderen Märkten in Europa.“

Auch Auto Motor und Sport hat den Sitz in ihrem Test mit dem Gesamturteil Empfehlenswert bewertet.

Features

Der iZi Plus ist für Kinder bis ungefähr 5 Jahre (bis 25kg) geeignet. Selbst jüngere Babies können in diesem Sitz sicher und komfortabel liegen, denn er verfügt über eine der besten Ruhepositionen auf dem Markt.

Der Sitz wird gegurtet installiert und ist dank des Stützfußes und zusätzlicher Verankerungsgurte stabil im Fahrzeug montiert. Er ist ausschließlich als Reboarder zu benutzen.
Der Überrollbügel verfügt über ein Verlängerungsmechanismus und bietet dem wachsenden Kind wachsende Beinfreiheit.

Die Höhe der Kopfstütze und Gurte kann problemlos mit einem Handgriff angepasst werden und dank der magnetischen Gurtassistenten kann das Kind ganz einfach in den Sitz gesetzt werden, ohne dass die Gurte im Weg sind.

Fazit

Der iZi Plus ist hochwertig verarbeitet einfach zu installieren. Vorab hatte ich etwas Bedenken, dass der Einbau durch die Gurte zu kompliziert sein würde. Er ist jedoch in wenigen Minuten installiert und sitzt bombenfest.

Der Sitz steht recht hoch auf der Rückbank und Ella liebt es aus dem Heckfenster gucken zu können. Wir freuen uns auf die kommenden Jahre mit dem Sitz.

 

BeSafe iZi Modular i-Size

Testergebnisse

Stiftung Warentest hat den BeSafe iZi Modular i-Size in seinem 2016 mit der Gesamtnote 2,4 und der Sicherheitsnote 1,8 ausgezeichnet. Auch der ADAC hat den Sitz mit einem Gut ausgezeichnet und vom Schweizer Automobilclub gab es 2016 ein Besonders Empfehlenswert.

Doch nicht nur die inneren Werte haben gut abgeschnitten, auch für das Aussehen hat der iZi Modular eine Auszeichnung erhalten. Beim Red Dot Design Award ging der Sitz als Testsieger hervor.

»Dieses Kindersitzsystem überzeugt durch seine gut durchdachte Funktionalität, besonders hohe Sicherheit und ein hohes Maß an Komfort für das Kind.«

Features

Der iZi Modular i-Size kann sowohl rückwärts- als auch vorwärtsgerichtet verwendet werden. Die Empfehlung ist jedoch klar, den Sitz so lang wie möglich als Reboarder zu verwenden. Damit der Sitz mitwächst und dem Kind größtmöglichen Komfort bieten kann, verfügt er über ein Verlängerungsmechanismus in der Basisstation und sorgt so für zusätzliche Beinfreiheit. Komplett eingefahren, passt er jedoch auch in kleiner Autos perfekt.

Die höhenverstellbaren Kopfstützen und der Sitzverkleinerer stellen sicher, dass der Sitz immer optimal an das wachsende Kind angepasst werden kann. Ein absolutes Plus sind auch hier die magnetischen Gurthalter, die das Ein- und Aussteigen enorm erleichtert.

In Punkto Seitenaufprallschutz schneidet der iZi Modular i-Size bei Crashtest außerordentlich gut ab. Das SIP+ (Side Impact Protection +; wie im obigen Bild zu sehen) wird auf der Türseite an den Sitz geklickt und verbessert die Sicherheit fürs Kind im Fall eines seitlichen Unfalls noch weiter.

Fazit

Der iZi Modular i-Size ist toll verarbeitet und sieht klasse aus (in die Farbe Sea Green Mélange habe ich mich sofort verliebt). Er lässt sich dank ISOfix schnell installieren und mit wenigen Handgriffen in verschiedene Positionen bringen. Dank des Verlängerungsmechanismus in der Basisstation und der verschiedenen Einstellungen am Kopfteil, wächst der Sitz mit dem Kind mit und er kann einen einige Jahre begleiten.

 

 

———————————–
Hier könnt ihr mehr über BeSafe erfahren:
{website} | {facebook} | {instagram}
———————————–

.

*kooperation
Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit BeSafe entstanden.
Alle Kooperationspartner sind handverlesen und ich zeige nur Produkte, die ich für gut, empfehlenswert oder inspirierend befunden habe.

You Might Also Like

10 Kommentare

  • Antworten
    Naya @ Lactivist in Louboutins
    Mittwoch, der 21. Juni 2017 at 21:52

    Love that the iZi Plus can be used for such a long time! How wonderful that Be Safe can make a wide variety of car seats but they’re all rated so well for safety!

  • Antworten
    Meg
    Mittwoch, der 21. Juni 2017 at 22:52

    I love the idea of the magnets to keep the harness out of the way. Little details like that are super helpful!

  • Antworten
    Krysten
    Donnerstag, der 22. Juni 2017 at 06:39

    I haven’t ever heard of this brand before, but it looks amazing. It definitely has some great safety features.

  • Antworten
    Our Family World
    Donnerstag, der 22. Juni 2017 at 23:44

    This looks like an awesome car seat! I love how it provides comfort and safety for our little ones. The magnet feature is innovative, and I love that this can be used up until a child is 4 years old. That’s lots of money saved!

  • Antworten
    Rebecca
    Freitag, der 23. Juni 2017 at 13:06

    Wir haben auch einen Kindersitz von BeSafe und haben ihn auch wegen der guten Bewertungen und Crashtestergebnisse gewählt. Du hast recht mit dem “Volvo” unter den Kindersitzen! ;)
    Ich freue mich auf die kommenden Posts!
    Liebste Grüße von Rebecca

    • Antworten
      Vanessa @ {nifty thrifty things}
      Samstag, der 24. Juni 2017 at 22:25

      Rebecca, vielen Dank für Deinen lieben Kommentar! :)
      Ich freue mich zu hören, dass ihr euch auch für einen Kindersitz von BeSafe entschieden habt.
      Liebe Grüße,
      Vanessa

    Kommentar hinterlassen