Rezepte/ Valentine's Day

{bruchschokolade zum valentinstag}

Valentine’s Day Chocolate Bark — a yummy, quick & easy recipe as a gift (or for yourself)
Valentine's Day Chocolate Bark with Pretzels and Dried Strawberries from {nifty thrifty things}

Valentinstag ist nur noch ein paar Tage entfernt. Falls ihr noch auf der Suche nach einer schönen Geschenkidee seid, seid ihr hier an der richtigen Stelle!

Versucht doch mal diese einfache, aber eindrucksvolle, Bruchschokolade und beschenkt eure Liebsten (oder esst es alles allein — hehe).
Die Bruchschokolade ist wirklich die perfekte Kombination aus süß, salzig und sauer. Lecker!

Valentine's Day Chocolate Bark with Pretzels and Dried Strawberries from {nifty thrifty things}

Bruchschokolade zum Valentinstag

Print Recipe

Zutaten

  • 250g Milchschokolade
  • 200g weiße Schokolade
  • getrocknete Erdbeeren
  • Bretzelherzen
  • Streusel in Herzform

Anleitung

1

Die Schokolade je in ein hitzebeständiges Schüsselchen geben und über (nicht in) einen Topf mit köchelnden Wasser geben.

2

Rühren bis die Schokolade geschmolzen ist.

3

Circa 34 der geschmolzenen Milchschokolade auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und gleichmäßig verteilen.

4

Große Kleckse der weißen Schokolade darauf verteilen.

5

Die restliche Milchschokolade löffelweise auf die weiße Schokolade geben.

6

Mit einem Zahnstocher die beiden Schokoladen zu einem Muster verrühren.

7

Die gewünschten Zutaten auf der Schokolade verteilen.

8

Die Bruchschokolade im Kühlschrank für mindestens eine Stunde hart werden lassen.

9

Die Schokolade in Stücke brechen oder schneiden.

Valentine's Day Chocolate Bark with Pretzels and Dried Strawberries from {nifty thrifty things}

Valentine's Day Chocolate Bark with Pretzels and Dried Strawberries from {nifty thrifty things}

Valentine's Day Chocolate Bark with Pretzels and Dried Strawberries from {nifty thrifty things}

Valentine's Day Chocolate Bark with Pretzels and Dried Strawberries from {nifty thrifty things}

You Might Also Like

2 Kommentare

  • Antworten
    Amy
    Freitag, der 9. Februar 2018 at 16:36

    Mmmmmh, so eine süße Idee!

  • Kommentar hinterlassen